Samstag, 31. Oktober 2009

krankenschwester die nächste......


beim gassigehen wurde unser hund vom nachbarsköter angefallen und am schenkel und pippiteil gebissen. meine tochter hatte einen schock und zitterte wie espenlaub. das war nun schon das zweite mal, daher haben wir uns entschlossen es bei der polizei zu melden. leider wird nicht viel passieren, da es sich um -nur einen tierschaden- handelt. unseren nachbarn stört es nicht wirklich das sein hund so bissig ist. normalerweise darf meiner meinung nach so ein tier nicht frei umherlaufen. in unserer straße gibt es viele kinder und ich hoffe daher das nicht noch schlimmeres passiert. der nette nachbar hat sich übrigens nicht einmal erkundigt was mit unserem hund nun los ist......und ob unser kind auch verletzt wurde....netter zeitgenosse gell? das sind situationen da könnte ich........grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr.
dieses nette höschen habe ich nun unserem (schon vorher schwanzlosem)flecki verpasst damit sie ihre nähte nicht aufknabbern kann. unsere tierarztcrew hatte sich halbtot gelacht über meine konstruktion, aber hauptsache es funktioniert und unser liebling braucht keinen kragen. so, nun werde ich die nächsten pillen in leberwurstkugeln verstecken und meinen hund (hoffendlich) überlisten....

Kommentare:

Simone hat gesagt…

Hallo Manu,
ach herje, wäre der Hintergund nicht so traurig, könnte man es für ein Kostüm halten. Gute Besserung für den Kleinen. Wenn der Nachbarhund so bissig ist, würde ich mein Kind nicht mehr in die Nähe lassen.
Liebe Grüße
Simone

Heike hat gesagt…

Hallo Manu,
ich finde auch, dass die Leinenpflicht für schlecht sozialisierte Hunde viel ernster durchgesetzt werden muß!
Denn so ein Schreck ist für euer Hundi auch ein Schock und beeinflußt hoffentlich nicht sein zukünftiges Verhalten gegenüber anderen Vierbeinern!

Liebe Grüße und Genesungswünsche von Heike und Bruno