Samstag, 30. April 2011

uralt stash oder frederico s ärmel nach der wäsche für -nähen in den 1. mai-....???!!!!


lange, lange ist es her, das ich diese 2 verfilzten pulloverärmel bei einem besuch auf gran canaria von einer lieben freundin bekam. damals wusste ich absolut nix damit anzufangen, aber da die ärmel so schön weich waren legte ich sie in eine box zum bastelfilz. heute habe ich sie wieder ausgegraben und den einen ärmel als hülle für meinen fränkischen nähstein genommen.
bei einer tasse kaffee dachte ich an diesen wunderschönen urlaub zurück und an eine ehemalige beste freundin , die leider zu einer ähhh tussi mutierte...lach und zwinker.
ich weis das sie ab und zu hier reinschaut....grins frech-vielleicht ist sie mutig genug und meldet sich ja mal wieder-ich würde mich sehr freuen und die tussi zurücknehmen.....lach

so, nun kann die lange nähnacht bei den quiltfriends anfangen,
mein -frankenstein- und die stöffle liegen parat....der cremant wird schon kühl genug sein...lechz.... 
LET S GO

Kommentare:

Cattinka hat gesagt…

Jetzt hast Du mich aber neugierig gemacht. Ich weiß nämlich nicht wozu man so einen "Nähstein" braucht.
LG
KATRIN W.

Mia hat gesagt…

Oh how I wish I understood German... :) Happy May 1st!

Siggi hat gesagt…

Na da kannste mal sehen, zu was unsere vergrabenen Schätze doch gut sind, zum Nähen, zum Erinnerungen auffrischen und vielleicht eine Freundschaft wiederzubeleben.Klasse.
Ich wünsch Dir viel Spaß beim Friemeln, ich warte auf die steine, nach den Demos in Kreuzberg, da gibt es die umsonst*lach*
Liebe grüße von Siggi und Woodstock

FaserTräume hat gesagt…

Hi Manu,
Dein Besuch bei mir hat mich riesig gefreut!!
Was ist denn ein Nähstein?? Habe nämlich auch einen verfilzten Pullover in meiner Sammlung... smile.